Mein Weg

 
Den Beruf der Krankenschwester habe ich bewusst gewählt – es ist der Mensch, der mich interessiert. In meiner täglichen Arbeit habe ich mit vielen Menschen, ihren Krankheiten, aber auch mit ihren persönlichen Sorgen und Nöten zu tun. Die Lebensgeschichten der Patienten bewegen mich. Immer wieder habe ich auch die Mitbeteiligung der Psyche an körperlichen Erkrankungen wahrnehmen können.

Aus diesen Erfahrungen heraus begann ich die Ausbildung am Institut für christliche Lebens- und Eheberatung (ICL). Menschen in ihren seelischen Themen und Nöten zu begleiten und auch Heilung anzustreben, wurde mir ein Anliegen. Mit dem Abschluss als Heilpraktikerin für Psychotherapie erwarb ich die Erlaubnis, heilend tätig zu sein. Wertvoll dabei ist immer, die unbewussten Triebfedern und Verhaltensweisen unserer Persönlichkeit zu durchschauen und deren Wirkung auf unsere Person, unsere Seele und unseren Körper sowie unser Umfeld wahrzunehmen. Es geht darum, Strategien zu erlernen, wie wir unseren Alltag bewältigen können und Akzeptanz für unsere aktuelle Lebenssituation bekommen.

Jeder Mensch ist eine Einheit aus Leib, Seele und Geist. Ganz egal in welchem Lebensbereich das Problem entstanden ist, es hat immer Auswirkung auf die anderen Bereiche. Verändert sich ein Bereich zum Positiven, hat dies auch positive Folgen für die anderen Bereiche.

Und wer möchte, kann dabei auch die heilende Kraft Gottes einbeziehen. Ich habe ihn erlebt als den, der uns in Jesus Christus, seinem Sohn, begegnet und liebend und heilsam meinen Veränderungsprozess begleitet hat.
zurück